Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Was bietet Ihnen das KIT?

Eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen
Mit rund 9250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresbudget von etwa 789 Mio. Euro ist das KIT eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen mit dem Potenzial, auf ausgewählten Forschungsgebieten eine weltweite Spitzenposition einzunehmen.
 
Spannendes, interdisziplinäres und internationales Arbeitsumfeld
Das KIT bietet Ihnen ein spannendes interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit vielfältigen Möglichkeiten in Forschung und Lehre in über 100 Instituten. Eine exzellente und weltweit einmalige wissenschaftliche Infrastruktur bietet Ihnen hervorragende Arbeitsbedingungen. Diese wird unterstützt durch die vielen Dienstleistungseinheiten in Verwaltung und Technik.
 
Vergütung nach TV-L
Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
 
Weiterbildungsmöglichkeiten
Durch die systematische Personalentwicklung, ein betriebliches Fortbildungszentrum sowie zahlreiche weitere Angebote können Sie sich am KIT optimal für aktuelle und zukünftige Aufgaben weiterbilden.
 
Chancengleichheit
Das KIT hat das Ziel, gleiche Chancen in Forschung und Lehre für Männer und Frauen zu realisieren und fördert dies aktiv. Eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen und Ingenieurwissenschaften wird angestrebt. Mehr Informationen
 
Worklife Balance
Damit Sie Privatleben und Beruf miteinander vereinbaren können, gib es am KIT gibt es bei geeigneten Stellen Gleitzeitregelungen sowie die Möglichkeit zur Teilzeit- bzw. Telearbeit. Darüber hinaus verfügt das KIT als familienfreundlicher Arbeitgeber über eigene Kindertagesstätten sowie ein Kinderferienprogramm.
 
Einführung für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 
Damit Sie das KIT innerhalb der ersten Monate sehr gut kennen und verstehen lernen sowie erste Kontakte knüpfen können, werden für alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutsch- und englischsprachige Einführungsveranstaltungen angeboten.

Diversity Management
Die Vielfalt  unterschiedlicher  sozialer, kultureller und individueller Hintergründe und Lebenserfahrungen kennzeichnet das gemeinsame Miteinander am KIT. Das KIT schätz diese Diversität und sieht sie als wichtigen Teil für eine erfolgreiche Entwicklung in Forschung, Lehre Innovation und KIT-Kultur.  Das Diversity Management unterstützt dabei, mit dieser großen Vielfalt  konstruktiv umzugehen und diese gewinnbringend in den Arbeitsalltag zu integrieren. Dabei steht nicht eine Minderheit im Fokus, sondern die Gesamtheit der Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und der Studierenden in ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Entsprechend dieser Zielsetzung werden die folgenden Dimensionen der Diversität am KIT betrachtet: Chancengleichheit, Internationales, Menschen mit Behinderung, Generationsmanagement sowie Beruf und Familie.

Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am KIT im Rahmen der Selbstverpflichtung
"Gute Arbeit am KIT"
Angemessene und verlässliche Arbeitsbedingungen, sichere Arbeitsptze und planbare Karrierewege sind für das KIT fundamentale Grundsätze. Hierzu sind der vom Land Baden-Württemberg bereitgestellte Haushalt für den Universitätsbereich und die vom Bund bereitgestellte Grundfinanzierung für den Großforschungsbereich ein wichtiges und solides Fundament. Daneben sind die von den Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen des KIT eingeworbenen Drittmittel, die über 40 % des Gesamthaushaltes des KIT ausmachen, eine weitere tragende Säule, um Arbeitsptze am KIT zu finanzieren. Da Drittmittel aber in der Regel befristet sind, bieten vor allem Landeshaushalt und Grundfinanzierung die Möglichkeit, Dauerarbeitsplätze zu schaffen und Karrieren planbarer zu machen.

Dem Präsidium, dem KIT-Senat und dem Personalrat ist es ein Anliegen, gute Arbeitsbedingungen am KIT für die Bescftigten anzubieten. Daher haben Präsidium, KIT-Senat und Personalrat die anliegende Selbstverpflichtung Gute Arbeit am KITverabschiedet, in welcher auf der Basis der Verpflichtungen des KIT durch den Hochschulfinanzierungsvertrag die Randbedingungen für den verantwortungsvollen Umgang mit den Ermächtigungen zum Abschluss von befristeten Arbeitsverträgen im Wissenschaftszeitvertragsgesetz und im Teilzeit- und Befristungsgesetz geregelt werden. Präsidium, KIT-Senat und Personalrat waren sich bei der Beratung dieser Selbstverpflichtung gewiss, dass allen am KIT verantwortlichen Führungskräften die Bedeutung von kurzen Vertragslaufzeiten und der Befristung von Arbeitsverträgen für die persönliche und soziale Situation der Mitarbeiter/-innen am KIT bewusst ist. Die Selbstverpflichtung "Gute Arbeit am KIT" berücksichtigt, dass Dank des sehr engagierten und erfolgreichen Einsatzes der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen über 40 % des Haushalts des KIT durch Drittmittel finanziert werden. Gera- de dieser Erfolg beim Einwerben von Drittmitteln ist auch die Ursache für die große Zahl von befristeten Arbeitsverträgen, wobei in der Selbstverpflichtung auch die Möglichkeit eröffnet wird, unter bestimmten Voraussetzungen auf der Basis von Drittmitteln unbefristete Arbeitsverträge abzuschließen.

Hervorzuheben ist, dass die anliegende Selbstverpflichtung jeweils Ausnahmen von den darin enthaltenen Grundsätzen regelt und auch Beispiele für mögliche Abweichungen nennt, um eine flexible und angemessene Handhabung zu ermöglichen. Diese erfolgt im Alltagsgeschäft durch die Mitarbeiter/-innen der Dienstleistungseinheit Personalservice (PSE). Deren Arbeit wird erleichtert und eine schnelle Bearbeitung erglicht, wenn in den Einstellungs- und Verlängerungsanträgen in Fällen des Abweichens von den Grundsätzen diese begndet werden. Wichtig ist auch, dass die jeweiligen Befristungen mit den betroffenen Bescftigten erörtert werden und dies auch den Einstellungs- und Verlängerungsanträgen zu entnehmen ist. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hinge- wiesen, dass im KIT die Dienstvereinbarung zur Führung von Mitarbeitergesprächen gilt. Diese Mitarbeitergespräche, die einmal jährlich erfolgen sollen, sind der Ort, um mit den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen den beruflichen Werdegang und auch eine eventuelle weitere Befristung, aber auch deren Ende, zu besprechen.

Präsidium, KIT-Senat und Personalrat sind überzeugt davon, dass mit der Selbstverpflichtung „Gute Arbeit am KIT" für die Zukunft eine stabile Basis für verlässliche vertragliche Arbeitsbedingungen und planbare Karrierewege geschaffen werden kann. Wir wünschen uns, dass Sie dieses Ziel mit uns als wichtig ansehen und daher mit uns diese Selbstverpflichtung verwirklichen, auch wenn damit eine gewisse Mehrbelastung einhergehen wird.

Infrastruktur

Für Mittag- und Abendessen stehen Ihnen Großforschungsbereich eine Kantine und im Unversitätsbereich die Mensa zur Verfügung. Darüber hinaus können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KIT die zentrale Bibliothek und den medizinischen Dienst des KIT nutzen.

Umfassendes Freizeitangebot
Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sportlich aktiv sein möchten, gibt es am KIT zahlreiche Sportgruppen (Universitätsbereich / Großforschungsbereich). Sie können an Mannschaftssportarten, wie bspw. Fußball oder American Football teilnehmen. Daneben stehen Ihnen Gymnastikkurse oder Yoga-Stunden zur Verfügung. Für musikalische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es verschiedene Orchester und Chöre.

Mehrere Standorte in und um Karlsruhe
Die Standorte des KIT befinden sich in Karlsruhe sowie in Eggenstein-Leopoldshafen.