gemeinsam einzigartig

Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d)
Wasserstoff Mikromechanik

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Werkstoff- und Grenzflächenmechanik (IAM-MMI)

Ihre Aufgaben

Das Institut für Angewandte Materialien – Werkstoff- und Grenzflächenmechanik (IAM-MMI) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) strebt ein grundlegendes Verständnis und eine Vorhersage der Degradationsmechanismen funktioneller Werkstoffsysteme, sowie deren Mechanismen-basierte Optimierung an. Unser Materialportfolio umfasst unter anderen Materialien für die Energiewende, d.h. Materialien für die Energiewandlung und –speicherung, sowie angewandte Strukturmaterialien. In all diesen Materialien stellen Grenzflächen gleichermaßen das Rückgrat (im Sinne der Funktionalität) wie auch die Achillesferse (aufgrund der dort auftretenden Degradationsmechanismen) dar.

Als Postdoktorand werden Sie Teil einer neu gegründeten Forschungsgruppe sein, die aus sechs Forschern besteht und Grundlagenforschung zu den Mechanismen der Wasserstoffversprödung auf der Mikrostrukturebene betreibt. Sie und Ihre Gruppe werden einen Detektor entwickeln, der die lokale Verteilung des Wasserstoffisotops Tritium abbildet. Anschließend werden Sie den Detektor bei der Durchführung von in-situ-kleinskaligen mechanischen Tests an mit fokussiertem Ionenstrahl (FIB) präparierten Proben einsetzen, um die grundlegenden Mechanismen der Wasserstoffversprödung mit dem lokalen Wasserstoffgehalt zu korrelieren.

  • Entwicklung einer Vorrichtung zur Tritium-Plasmaaufladung.
  • FIB-basierte Mikrobearbeitung zur Probenpräparation.

  • Charakterisierung der lokalen Tritiumverteilung mittels SIMS und APT.

  • Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten.

  • Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen wie Seminaren, Laborbesuchen und Sommerschulen

Eintrittstermin

01.01.2023

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in der Fachrichtung Physik oder Materialwissenschaften mit abgeschlossener Promotion
  • Erfahrungen in den Bereichen Wasserstoffversprödung, Mikromechanik, Elektronenmikroskopie, Sekundärionenmassenspektroskopie und/oder Atomsondentomographie sind erwünscht.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet für zwei Jahre

Bewerbungsfrist bis

23.12.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Christoph Kirchlechner, christoph.kirchlechner@kit.edu

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 774/2022.

Ausschreibungsnummer: 774/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Herr Meschar
Telefon: +49 721 608-25029,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen