gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft im Bereich „Analyse und techno-ökonomische Bewertung von Raffineriekonzepten zur Herstellung nachhaltiger Kraftstoffe“

Organisationseinheit

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung von interdisziplinären, praxisorientierten Forschungsfragen im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten. In Zusammenarbeit mit KIT-internen sowie externen Partnern steht der Entwurf und die techno-ökonomische Analyse innovativer Raffineriekonzepte zu Herstellung erneuerbarer Kraftstoffe im Fokus. Der Aufgabenschwerpunkt liegt hierbei in der Verknüpfung von Technologien und Rohstoffen zu effizienten und realisierbaren Prozesspfaden mit dem Ziel der Gewinnung wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Kraftstoffe. Hierzu gilt es Prozesssimulationen zu erstellen und weiterzuentwickeln, um die daraus erhobenen Daten in wirtschaftlichen und ökologischen Analysen zusammenzuführen. Von besonderem Interesse in Forschungsvorhaben ist die Bestimmung von Optimierungs- und Synergiepotenzialen im Zusammenspiel mit verfügbaren Technologien und eingesetzten Rohstoffen (z.B. Fischer-Tropsch-Produkte, Methanol, Pyrolyseöl, etc.).

Darüber hinaus sollen in laufenden und künftigen Forschungsprojekten unterschiedliche Technologien zur Emissionsminderung bestehender industrieller Prozesse im Hinblick auf Emissionsminderungskosten untersucht werden.

Die Stelle ist am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionswirtschaft und Logistik (Prof. Dr. F. Schultmann) angesiedelt. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

  • Techno-ökonomische Modellierung, Prozesssimulation und Bewertung von nachhaltigen Raffinerieprozessen und Wertschöpfungsketten.
  • Analyse von technologischen und wirtschaftlichen Synergiepotenzialen sowie von Emissionsminderungsmaßnahmen.
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Methoden der techno-ökonomischen Bewertung.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ihre Qualifikation

Sie verfügen über einen abgeschlossenen Hochschulabschluss (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtungen Chemieingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Verfahrens-/Umwelttechnik oder in einem vergleichbaren Studiengang und haben Interesse und Freude an der Durchführung von Prozessmodellierungen sowie insbesondere Vorkenntnisse/Erfahrungen in der Umsetzung von computergestützten Modellen (z.B. der chemischen Prozesssimulation mit Aspen Plus, der Ökobilanzierung sowie des Operations Research). Neben der fachlichen Eignung werden ein hohes Engagement, gute Selbstorganisation sowie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse erwartet.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

zunächst befristet auf 2 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

31.12.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Andreas Rudi, E-Mail: andreas.rudi@kit.edu.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an das Postfach: Applications_Chair_of_Production@iip.kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2288/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.