gemeinsam einzigartig

Informatikerin / Informatiker (w/m/d)
mit Schwerpunkt Simulationstechnik/Energiesysteme

Zeitenwende - die aktuellen Ereignisse fordern unsere Gesellschaft heraus, die Energieversorgung sicherzustellen und die Transformation des Energiesystems zur Klimaneutralität zu bewerkstelligen. Gestalten Sie mit uns das Energiesystem der Zukunft!

Im Rahmen der Helmholtz-Plattform zum Design robuster Energiesysteme und Rohstoffversorgung (RESUR) arbeiten verschiedene Institute und Zentren mit Industriepartnern zusammen, um eine Modelltoolbox für den Wärme-, Strom- und Gassektor zu entwickeln und dadurch kurzfristig pro- und reaktive Entscheidungsgrundlagen für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik bereitzustellen.

Organisationseinheit

Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI)

Ihre Aufgaben

Im Rahmen von RESUR entwickeln und optimieren Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) die Co-Simulationsplattform eASiMOV weiter. Die angestrebte multiphysikalische Co-Simulation auf Quartiersebene soll eine modulare und flexible Kopplung von Strom-, Wärme- und Gasnetzen auf Verteilnetzebenen sowie über definierte Daten- und Modellschnittstellen deren Integration in übergeordnete Netze und Systeme ermöglichen. Sie entwickeln Algorithmen zur Kopplung von Simulationen unterschiedlicher Modellklassen mit erweiterten Datenaustauschmechanismen und neuartigen Solverkopplungsstrategien für dynamische Systeme. Weiterhin setzen Sie spezielle Rechnerarchitekturen (Hochleistungsrechner, Container etc.) mit geeigneten Simulationsstrategien ein, um die Skalierbarkeit parallel rechenbarer Verteilnetzmodelle auf Quartiersebene zu gewährleisten und die flexible Kopplung von modularen Verteilnetz- und regionalen Modellen unterschiedlicher Granularität zu ermöglichen.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Eintrittstermin

sofort

Ihre Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Informatik mit Schwerpunkt Simulationstechnik/Energiesysteme oder der Fachrichtung Elektrotechnik/Energietechnik mit sehr guten Kenntnissen in Informatik. Weiterhin besitzen Sie hervorragende Kenntnisse in der Software- und Systementwicklung mit gängigen Programmiersprachen (Python, Java, C/C++ unter Windows/Linux) und Erfahrung mit großen Softwareprojekten, Systementwurf und Architektur von Softwaresystemen. Fundierte Kenntnisse in der Modellierung von Energiesystemen und Simulationstechniken insbesondere für die Co-Simulation sowie Kenntnisse aktueller Co-Simulationsframeworks mit Modellier- und Simulationssoftware für die Energiesystemanalyse (z.B. MatLab, Simulink, PowerFactory, PSCAD, Dymola/Modelica) sind erforderlich. Erfahrung im Parallelrechnen (HPC, GPGPU) und Kenntnisse neuerer IT-Architekturen (Container) sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

15.12.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Hüseyin Çakmak, Mail: hueseyin.cakmak@kit.edu

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 706/2022.

Ausschreibungsnummer: 706/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen