gemeinsam einzigartig

Informatikerin / Informatiker (w/m/d)

Zeitenwende - die aktuellen Ereignisse fordern unsere Gesellschaft heraus, die Energieversorgung sicherzustellen und die Transformation des Energiesystems zur Klimaneutralität zu bewerkstelligen. Gestalten Sie mit uns das Energiesystem der Zukunft!

Im Rahmen der Helmholtz-Plattform zum Design robuster Energiesysteme und Rohstoffversorgung (RESUR) arbeiten verschiedene Institute und Zentren mit Industriepartnern zusammen, um eine Modelltoolbox für den Wärme-, Strom- und Gassektor zu entwickeln und dadurch kurzfristig pro- und reaktive Entscheidungsgrundlagen für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik bereitzustellen.

Organisationseinheit

Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI)

Ihre Aufgaben

Im Rahmen von RESUR arbeiten Sie am Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI) an der Weiterentwicklung der Co-Simulationsplattform eASiMOV. Die multiphysikalische Co-Simulation auf Quartiersebene soll eine modulare und flexible Kopplung von Strom-, Wärme- und Gasnetzen auf Verteilnetzebenen ermöglichen und über definierte Daten- und Modellschnittstellen mit übergeordneten Netzen und Systemen kommunizieren. Sie erstellen in Zusammenarbeit mit Projektpartnern Co-Simulationsmodelle zur Analyse von Zukunftsszenarien unter Nachhaltigkeitsaspekten und zur Untersuchung der Auswirkungen disruptiver Ereignisse und Versorgungsengpässe. Sie entwickeln Methoden für die automatisierte Erstellung von großskaligen Netzmodellen sowohl generisch als auch anhand von öffentlich verfügbaren Daten wie z.B. Kartendaten für die sektoren-gekoppelte Energiesystemanalyse. Weiterhin analysieren Sie statistische Daten und Netzbetriebsdaten mit Data-Science und KI-Methoden, synthetisieren diese und erstellen Prognosemodelle. Zudem entwickeln Sie Steuerungsalgorithmen für Energiesysteme und datengetriebene Verfahren, die eine Betriebsoptimierung gekoppelter Energiesysteme ermöglichen. Die entwickelten Softwaremodule integrieren Sie in die Co-Simulationsplattform und binden diese in fortschrittliche Speicher- und Rechner-Infrastrukturen (LSDF, HoreKA Cluster, Container) ein.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Eintrittstermin

sofort

Ihre Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Informatik oder einen vergleichbaren Abschluss sowie über sehr gute Kenntnisse in der Software- und Systementwicklung mit gängigen Programmiersprachen (Python, Java, C/C++ unter Windows/Linux) und Erfahrung mit großen Softwareprojekten. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in Energiesystemen, Data Science, Optimierung, Machine Learning sowie Kenntnisse aktueller Simulationssoftware für die Energiesystemanalyse (z.B. MatLab, Simulink, PowerFactory, PSCAD, Dymola/Modelica). Erfahrung im Parallelrechnen (HPC, GPGPU) und Kenntnisse neuerer IT-Architekturen (Container) sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

15.12.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Hüseyin Çakmak, Mail: hueseyin.cakmak@kit.edu

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 705/2022.

Ausschreibungsnummer: 705/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen