gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft im Bereich Risikomanagement

Organisationseinheit

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)

Ihre Aufgaben

Aktuelle Entwicklungen wie der Klimawandel tragen dazu bei, dass (Natur-)Katastrophen mit höherer Frequenz und Intensität auftreten. Dadurch sind unter anderem kritische Infrastrukturen vermehrten Risiken und Gefahren ausgesetzt, was zu weitreichenden Konsequenzen führen kann. Auf solche Fälle müssen Gesellschaften besser vorbereiten sein, was nur durch vorausschauende Planung gelingen kann. Dabei ist zu beachten, dass die Ereignisse sehr dynamisch und mit großen Unsicherheiten behaftet sind, sodass ein umfangreiches Risikomanagement und gezielte Katastrophenprävention zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung von praxisorientierten Forschungs­projekten zur Analyse komplexer Systeme und ihrer Interdependenzen. Dabei wer­den Methoden und Modelle entwickelt, die eine schnelle und dynamisch adaptierbare Abschätzung der ökonomischen Schäden sowie den bestmöglichen Einsatz von Ressourcen zur Prävention ermöglichen.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) in den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftswissenschaften oder in einem vergleichbaren Studiengang.
  • Sie haben Freude und Erfahrung am Design und der Implementierung von Simulationsmodellen und quantitativer Analysen (gerne im Bereich Kosten-/Nutzenanalysen).
  • Des Weiteren sind Grundkenntnisse im Bereich der Szenarienentwicklung und empirischen Studien von Vorteil.
  • Die Bereitschaft, Forschungsergebnisse in einschlägigen, internationalen Fachjournalen zu veröffentlichen, setzen wir voraus.
  • Neben der fachlichen Eignung erwarten wir Engagement, die Bereitschaft zu Auslandsreisen und sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.
  • Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet für 2 Jahre, anschließend besteht die Möglichkeit zur Verlängerung

Bewerbungsfrist bis zum

28.12.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Frank Schultmann, E-Mail: frank.schultmann@kit.edu und Frau Dr. Miriam Klein, E-Mail: miriam.klein@kit.edu.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an das Postfach: Applications_Chair_of_Production@iip.kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2160/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.