gemeinsam einzigartig

IAM-ESS 01-21 Masterarbeit zum Thema: Aufklärung von Reaktionen an der Grenzfläche zwischen Natrium und organischen Lösungsmitteln und Elektrolyten

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Energiespeichersysteme (IAM-ESS)

Tätigkeitsbeschreibung

Natrium-Ionen-Batterien sind eine zurzeit intensiv untersuchte, alternative elektrochemische Speichertechnologie zu den bereits weit verbreiteten Lithium-Ionen-Batterien. Allerdings stellt die hohe Reaktivität von Na-Metall mit den in den Batterien verwendeten Elektrolyten eine große Herausforderung dar. Wir suchen daher eine/n engagierte/n, neugierige/n und zuverlässige/n Student/in (w/m/d), die/der die Reaktivität zwischen Na-Metall und Batterie-Elektrolyten in einer Masterarbeit systematisch untersucht.

In der Masterarbeit sollen ausgewählte Lösungsmittel und Elektrolyte, die in Na-Ionen-Batterien Anwendung finden oder aussichtsreich sind, hinsichtlich ihrer Reaktivität an der Natriumgrenzfläche untersucht werden. Zur Aufklärung von Reaktionen, Reaktionsprodukten und Lösungsmittelzersetzungsprodukten sollen insbesondere die Röntgenphotoelektronenspektroskopie (XPS, für feste Grenzflächen) und die Gaschromatographie (GC, für flüssige Komponenten) eingesetzt werden. Komplementär können bei Bedarf Messungen mittels Flüssigchromatographie (HPLC), NMR und chemischer Analytik (ICP) genutzt werden.

Es ist geplant, dass die XPS-Messungen nach Anleitung eigenständig durchgeführt werden und alle Messungen ausgewertet, verglichen und mit dem Stand der Literatur diskutiert werden. Auf diese Weise sollen Reaktionsprodukte identifiziert und ablaufende Prozesse verstanden werden.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

  • Studium der Material- und Werkstoffwissenschaften, Chemie, Chemieingenieurwesen/Chemietechnik, Physik oder angrenzende Studienfächer
  • Bereitschaft, sich in Oberflächenanalytik (XPS) einzuarbeiten und sich mit chromatographischen Trennverfahren (Gaschromatographie, Flüssigchromatographie) auseinanderzusetzen
  • Selbstständige Arbeitsweise und chemisches Verständnis
  • Fingerspitzengefühl bei Laborarbeiten
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Vertragsdauer

6 Monate

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Julia Maibach, 0721-60822641, julia.maibach@kit.edu oder
Dr. Andreas Hofmann, 0721-60825920, andreas.hofmann2@kit.edu.

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an:

julia.maibach@kit.edu und andreas.hofmann2@kit.edu

Ausschreibungsnummer: IAM-ESS 01-21

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.