Startseite Jobs / Karriere am KIT
gemeinsam einzigartig

Akademische Mitarbeiterin/Akademischer Mitarbeiter, PhD Student/PhD Studentin (w/m/d) Teilzeit 67%
Promotionsthema: Chemisches Abbilden von Katalysatoren in 2D/3D mittels Röntgenmikroskopie und Tomographie

Organisationseinheit

Institut für Technische Chemie und Polymerchemie (ITCP)

Tätigkeitsbeschreibung

Die Gruppe "Röntgenmikroskopie in der Katalyse" (XRM) ist auf die Erforschung der Struktur und Funktion von heterogenen katalytischen Materialien und Prozessen ausgerichtet, die effiziente chemische Synthese, Energieumwandlungstechnologien und Emissionskontrolle fördern. Um dies zu erreichen, führen wir fortschrittliche Röntgenbildgebung an Synchrotron-Lichtquellen durch - dies ermöglicht tiefe Strukturanalysen über mehrere Dimensionen (2D/3D), auf hierarchischen Längenskalen (nm bis mm) und unter realistischen Reaktionsbedingungen (in situ/operando). Diese chemischen Bildgebungswerkzeuge werden durch spektroskopische, mikroskopische und beugungsbasierte Charakterisierung unterstützt, um eine ganzheitliche Sicht auf Katalysatoren und Funktionsmaterialien in Aktion zu entwickeln.

Wir suchen derzeit eine/n hochmotivierte/n, dynamische/n Forscher/Forscherin (w/m/d) für unser neues Projekt im Rahmen des Sonderforschungsbereichs (SFB1441) TrackAct "Tracking the Active Site in Heterogeneous Catalysis for Emission Control". Der SFB wird vom KIT koordiniert, in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), und der Technischen Universität München (TUM) (http://www.trackact.kit.edu). Als Teil der XRM-Gruppe werden Sie Verständnis für komplexe chemische Systeme und Prozesse auf dem Gebiet der katalytischen Abgasreinigung entwickeln, wobei Sie sich auf neuartige technische Katalysatoren konzentrieren, die innerhalb des SFB entwickelt werden. Um dies zu erreichen, werden Sie Röntgenmikroskopie und -tomographie, Röntgenabsorptionsspektroskopie, Fluoreszenz, Röntgenbeugung und die Entwicklung bildgebender Verfahren wie die Röntgenptychographie einsetzen.

Diese Promotionsstelle ist eng verknüpft mit der weltweit führenden Synchrotronlichtquelle DESY (Hamburg, Deutschland), einer multidisziplinären und kollaborativen Umgebung, die von vielen Zweigen der Wissenschaft und Technik genutzt wird. Sie werden die Möglichkeit haben, an Experimenten an anderen Synchrotronstrahlungsquellen weltweit in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern teilzunehmen. Die Promotionsstelle bietet eine einzigartige Gelegenheit, eine Karriere in der Forschung an den Grenzen von Chemie, Physik und Materialwissenschaften zu verfolgen. Der Kandidat/die Kandidatin wird einen erheblichen Teil der Zeit als Wissenschaftler/in in Hamburg, Deutschland, verbringen.

Verantwortlichkeiten:

Entwicklung und Nutzung der experimentellen Infrastruktur für in situ/operando Röntgenmikroskopie.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt/as soon as possible

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über:

  • einen sehr guten Master-Abschluss in Chemie oder Physik, mit Schwerpunkt in mindestens einem der folgenden Bereiche: (i) Röntgenwissenschaften, insbesondere Mikroskopie/Tomographie; (ii) heterogene Katalyse, (iii) in situ/operando Methoden.
  • eine starke Affinität zum Experimentieren, Freude an der Auswertung komplexer Daten (insbesondere bildgebender Daten) und frühere Arbeitserfahrung in einer Großforschungseinrichtung. Programmierkenntnisse (z.B. Python, Matlab) sind sehr wünschenswert. Eine Weiterbildung in Projektmanagement, Organisation oder Kommunikation ist von Vorteil.
  • Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unerlässlich, Deutschkenntnisse sind ein Plus.

Ihre Bewerbung umfasst: (i) Lebenslauf, (ii) Motivationsschreiben, aus dem Ihre Eignung für die Stelle klar hervorgeht, (iii) Kontaktdaten von 2 Referenzpersonen. Bitte beachten Sie, dieses Angebot gilt nicht für eine Postdoc Stelle.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf drei Jahre

Bewerbungsfrist bis

15.03.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Thomas Sheppard (thomas.sheppard@kit.edu), Tel. +49 (0)721/608-47989. Diese Promotionsarbeit wird unter der Betreuung von Dr. Thomas Sheppard durchgeführt.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 1018/2021.

Ausschreibungsnummer: 1018/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Frau Brückner
Telefon: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe