gemeinsam einzigartig

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter, Doktorandin / Doktorand (w/m/d)

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffkunde (IAM-WK)

Tätigkeitsbeschreibung

Die Stelle ist an die Bearbeitung des DFG-Forschungsprojektes „Induktives Härten und Anlassen gradiert poröser pulvermetallurgischer Stähle“ geknüpft, welches sich mit der Herstellung, induktiven Wärmebehandlung und Charakterisierung von Sinterstählen beschäftigt. Innerhalb des Forschungsprojektes ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Aufklärung und Abbildung von Einflussfaktoren einer induktiven Wärmebehandlung hinsichtlich des Randschichtzustands und der daraus resultierenden mechanischen Leistungsfähigkeit unter Ermüdungsbelastung. Neben der experimentellen Charakterisierung von Werkstoffproben und Bauteilen und der Ermittlung optimaler Prozessparameter steht auch die simulative Abbildung der werkstofftechnischen Wechselwirkungen und prozessseitigen Beziehungen im Vordergrund. Dabei soll in der Arbeit die Verknüpfung zwischen lokalen Randschichteigenschaften und induktivem Wärmebehandlungsprozess durch eine FEM Prozesssimulation abgebildet werden.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Werkstofftechnik, Physik o.ä. mit mindestens gutem Ergebnis. Sie zeichnen sich des Weiteren durch Verantwortungsbereitschaft, Teamgeist und Überzeugungsfähigkeit aus. Engagement, Kreativität und Belastbarkeit sowie eine selbständige und systematische Arbeitsweise runden Ihr Profil ab. Vorkenntnisse im Bereich der Werkstoffprüfung und –charakterisierung sowie der Wärmebehandlung und deren Simulation sind von Vorteil.

Die Tätigkeit an einem vielseitig ausgerichteten und anerkannten Institut in einem kleinen Team bietet neben der persönlichen Qualifikation die Möglichkeit zur Vorbereitung eines Promotionsverfahrens. Erwartet wird daher großes Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit sowie die Bereitschaft, bei den vielfältigen Institutsaktivitäten, insbesondere auch der Lehre, mitzuwirken.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13.

Vertragsdauer

befristet für 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

31.05.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Stefan Dietrich per Tel. +49 721 608-42705 oder E-Mail: stefan.dietrich@kit.edu

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

z.Hd.

Dr.-Ing. Stefan Dietrich

Kaiserstr. 12

76131 Karlsruhe

vorzugsweise in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: stefan.dietrich@kit.edu

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.