gemeinsam einzigartig

Akademische Mitarbeiterin/Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Rückbau, Projekt ROBDEKON

Organisationseinheit

Institut für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB)

Tätigkeitsbeschreibung

Wir erforschen und optimieren neue Rückbautechnologien und Managementmethoden für den Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke. Neben Automatisierung und Weiterentwicklung der Verfahren zur Beton- und Stahlbearbeitung liegt unser Fokus auf dem Aufbau eines wissenschaftlichen und technischen Kompetenzteams für den Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke.
Speziell für das Verbundprojekt „Robotersysteme für die Dekontamination in menschenfeindlichen Umgebungen“ (ROBDEKON) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter: http://www.tmb.kit.edu/Forschungsprojekte_4296.php.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss im Bereich Maschinenbau, Regelungstechnik, Mechatronik, Elektrotechnik oder vergleichbar und sind interessiert an Forschungsarbeiten auf dem Gebiet konventioneller und kerntechnischer Bauwerke. Kenntnisse über den Aufbau und die Funktion von Sensoren sowie ihre Kommunikation und Ansteuerung sind erwünscht. Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Einsatzbereitschaft setzen wir voraus.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13.

Vertragsdauer

befristet bis 31.06.2022

Bewerbungsfrist bis zum

08.05.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr.-Ing. Sascha Gentes, Tel.: 0721 608-46546.

Bewerbung:

Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
KIT Karlsruhe Institut für Technologie
Institut für Technologie und Management im Baubetrieb
Prof. Dr.-Ing. Sascha Gentes
Am Fasanengarten, Geb. 50.31
76128 Karlsruhe
E-Mail: sascha.gentes@kit.edu

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.