gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft

Organisationseinheit

Institut für Industrielle Informationstechnik (IIIT)

Tätigkeitsbeschreibung

Forschungsarbeiten beschäftigen sich u. a. mit den Schwerpunkten Messtechnik (v. a. mit bildgebenden Methoden), Signalverarbeitung, multisensorische/verteilte Messsysteme und Informationsfusion unter Anwendung von klassischen Methoden und Methoden des maschinellen Lernens sowie deren Anwendungen in der industriellen Qualitätssicherung, Umfeldwahrnehmung und Mensch-Maschine-Interaktion.

Im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle sollen Methoden der Signalverarbeitung und der Entscheidungsfindung erforscht und evaluiert werden, um software-basierte rekonfigurierbare flexible Mobilitätssysteme zu ermöglichen. Flexibilität und Anpassbarkeit von Mobilitätssystemen sind notwendig, um das Verhalten solcher Systeme an die Umgebungsbedingungen anzupassen. Dies ist z. B. sinnvoll, wenn unterschiedliche Anteile automatisierter und nicht-automatisierter Fahrzeuge (Mischverkehr) auftreten, angepasste Effizienzanforderungen an das Gesamtsystem gestellt werden oder die Prioritäten unterschiedlicher Fahrzeugtypen verändert werden sollen. Zusammen mit einem Forschungspartner sollen Möglichkeiten untersucht werden, wie Flexibilität in Signalverarbeitungs- und Entscheidungsalgorithmen effizient integriert werden kann. Dies soll anhand eines Entscheidungsalgorithmus für kooperative Verkehrssituationen in autonomen Fahrzeugen betrachtet werden.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung des oben beschriebenen Forschungsgebiets
  • Betreuung des zugehörigen Forschungsprojekts
  • Selbständige Vergabe und Betreuung von studentischen Arbeiten in diesem Gebiet
  • Engagierte Mitarbeit in der Lehre (auf Deutsch und Englisch)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

  • Überdurchschnittlicher Universitätsabschluss (Master oder Diplom) in Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Informatik, Maschinenbau, Physik oder einem verwandten Studienfach
  • Kenntnisse und Interesse auf den Gebieten Bild-/Signalverarbeitung, Messtechnik, Informationsfusion und/oder Maschinelles Lernen
  • Programmiererfahrung (z. B. C++, Matlab/Simulink)
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Stelle dient der Vorbereitung einer Promotion. Die Erfüllung der Voraussetzungen zur Promotion an der KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Ihre Motivation zur Promotion werden daher erwartet.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

Promotionsdauer beträgt 3-5 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

30.09.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann, E-Mail: michael.heizmann@kit.edu.

Bewerbung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte – bevorzugt elektronisch – an:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Industrielle Informationstechnik - IIIT
Prof. Dr.-Ing. M. Heizmann
Hertzstr. 16 (Geb. 06.35)
76187 Karlsruhe
E-Mail: michael.heizmann@kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2021/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.