Startseite Jobs / Karriere am KIT
gemeinsam einzigartig

Tenure-Track-Professur für Echtzeitsysteme in der Energietechnik (W1)

Organisationseinheit

Bereich III - Maschinenbau und Elektrotechnik, KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Tätigkeitsbeschreibung

Die Professur wird im Rahmen der Beurlaubung nach § 15 Abs. 2 KIT-Gesetz am Institut für Technische Physik (ITEP) die Leitung der Arbeitsgruppe Real Time System Integration übernehmen. Ferner wird eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik (IEH), insbesondere auf dem Gebiet der Echtzeitsysteme erwartet.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die zukunftweisende Energiesysteme und -anwendungen in Forschung, Lehre und Innovation vertritt. Bewerber*innen sollen auf mehreren der folgenden Themenbereiche besonders ausgewiesen sein:

  • Power-Hardware-in-the-Loop-Systeme für die Prüfung neuartiger Energiespeicher-technologien in realistischen Einsatzszenarien
  • Analyse der Stabilität und Genauigkeit von Power-Hardware-in-the-Loop-Testsystemen
  • Echtzeitfähige Modellierung und Prüfung von Komponenten in multi-modalen Energiesystemen, wie z.B. KWK, Brennstoffzellen, Speicher
  • Netzdienlicher Einsatz von Stromrichtern in Stromnetzen mit hoher Durchdringung von Leistungselektronik

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die international hervorragend wissenschaftlich ausgewiesen ist, über sehr gute didaktische Fähigkeiten verfügt sowie erste Führungs-erfahrung mitbringt. Vorausgesetzt wird die erfolgreiche Einwerbung einer extern evaluierten Nachwuchsgruppe. Darüber hinaus wird auf Erfahrungen in der Initiierung von Industrie-kooperationen sowie in der Produktentwicklung und -erprobung Wert gelegt.

In der Lehre wird die engagierte Beteiligung an bestehenden und neuen, auch englisch-sprachigen Studiengängen der KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, sowie an fachnahen Studiengängen anderer KIT-Fakultäten erwartet. Dazu gehören neben dem Angebot von Lehrveranstaltungen auf dem Fachgebiet der Professur auch die Übernahme von Grundlagenvorlesungen der Elektrotechnik und Informationstechnik.

Vertragsdauer

befristet (6 Jahre)

Die Einstellung erfolgt im Beurlaubungsmodell gemäß § 15 Abs. 2 KIT-Gesetz auf sechs Jahre im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis. Vor Ablauf des dritten Dienstjahres findet eine Zwischenevaluation statt, zum Ende der Dienstzeit erfolgt eine Endevaluation. Bei positiver Endevaluation erfolgt ein Ruf auf eine unbefristete Professur (W3) im Beurlaubungsmodell gemäß § 15 Abs. 2 KIT-Gesetz.

Der Evaluationsablauf und die allgemeinen Evaluationskriterien folgen dem „Qualitäts-sicherungskonzept für Juniorprofessuren und Tenure-Track-Professuren am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)“, vgl. Amtliche Bekanntmachung 01 aus 2019: http://www.sle.kit.edu/downloads/AmtlicheBekanntmachungen/2019_AB_001.pdf. Darüber hinaus wird bei der Evaluation besonderes Augenmerk auf das Engagement in der Helmholtz-Programmatik gelegt. Für eine planbare wissenschaftliche Karriereentwicklung wird ein begleitendes Verfahren am KIT angeboten.

Das KIT ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen, und begrüßt deshalb die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwer-behinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 51 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg i.V.m. § 20 KIT-Gesetz in der bis zum Inkrafttreten des 2. KIT-Weiter-entwicklungsgesetzes geltenden Fassung sowie das “Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren und Tenure-Track-Professuren am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)".

Das KIT ist als familienfreundliche Hochschule zertifiziert und bietet Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, Dual-Career-Optionen und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erfolgt entsprechend dieser Datenschutzerklärung des KIT.

Bewerbungsfrist bis zum

15.04.2021

Bewerbung

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Abschlusszeugnisse/Zertifikate, ggf. Lehrevaluationen, Unterlagen über die bisherige und geplante Forschungs- und Lehrtätigkeit, Forschungs- und Lehrkonzept) werden per E-Mail bis zum 15.04.2021 an Prof. h.c. Dr.-Ing. Joachim Knebel, Leiter des Bereichs III – Maschinenbau und Elektrotechnik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), c/o Dekanat ETIT, Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe, E-Mail: dekanat@etit.kit.edu erbeten, vorzugsweise zusammengefasst in einem PDF-Dokument.

Von den oben genannten Unterlagen sind Lebenslauf (CV) sowie das Forschungs- und Lehrkonzept (research plan; teaching concept) für die international vergleichende Begutachtung im Rahmen von Berufungsverfahren auf Englisch einzureichen.

Rückfragen zum Berufungsverfahren richten Sie bitte per Mail an das Dekanat der KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Fakultätsgeschäftsführerin Nicole Landeck, E-Mail: dekanat@etit.kit.edu.