gemeinsam einzigartig

Informatikerin / Informatiker, Meteorologin / Meteorologe oder Physikerin / Physiker (w/m/d)
- mit abgeschlossener Promotion (Post-Doc) -

Organisationseinheit

Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Tätigkeitsbeschreibung

Im November 2020 wurde das Steinbuch Centre for Computing (SCC) als Zentrum für das Nationales Hochleistungsrechnen (NHR) ausgewählt. Im Rahmen der Aktivitäten als NHR Zentrum suchen wir für ein kollaboratives Projekt der Abteilung Scientific Computing und Simulation (SCS) am SCC und der Forschungsgruppe „Mineralstaub“ des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung – Department Troposphärenforschung (IMK-TRO) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Verstärkung für unser Team für die Weiterentwicklung der ICON-ART Software und für die Entwicklung einer Continuous Integration, Testing und Benchmarking Umgebung. ICON-ART (ICOsahedral Nonhydrostatic model - Aerosols and Reactive Trace gases) ist ein numerisches Wettervorhersage- und Klimamodell.

  • Sie analysieren die Anforderung an eine Testsuite für ICON-ART. Dabei berücksichtigen Sie auch bereits bestehende Ansätze
  • Sie erarbeiten eine Strategie zur Entwicklung und Anwendung einer neuen Testsuite für ICON-ART, insbesondere für das ART Modul und tragen zu dieser Entwicklung bei
  • Sie tragen zur Weiterentwicklung der Modellrepräsentation von Mineralstaub in ICON-ART bei, z.B. durch die Implementierung neuer Parametrisierungen und Modelltests.
  • Sie veröffentlichen Ergebnissen des Projektes und präsentieren diese auf nationalen und internationalen Konferenzen und Workshops.
  • Sie tragen durch eigene Beiträge zur erfolgreichen Weitergabe bestehender Kompetenzen an die Nutzerinnen und Nutzer in Form von Kursen und Dokumentation bei. Sie wirken bei Veranstaltungen für ausgewählte Zielgruppen und die breite Öffentlichkeit (beispielsweise Nutzerschulungen, Seminare, Hackathons, Führungen etc.) mit.

Das SCC ist das Zentrum für Informationstechnologie (IT) des KIT. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung verbindet das SCC Aufgaben in Forschung, Lehre und Innovation und nimmt übergreifend Serviceleistungen für die digitale Informationsverarbeitung und Kommunikation (IuK) innerhalb des KIT und für Externe wahr.

Die Abteilung Scientific Computing und Simulation des SCC betreibt Großgeräte für das wissenschaftliche Hochleistungsrechnen und für datenintensive Wissenschaften, darunter den vor Kurzem eingeweihten „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa), einen der schnellsten Rechner Europas.

Das Department Troposphärenforschung ist eins von vier Departments des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung am KIT. Es zeichnet sich durch exzellente Forschung aus, z.B. zu den Themen Aerosole, dynamische Meteorologie, regionales Klima, oder Wolkenphysik. Die Forschungsgruppe „Mineralstaub“ ist eine Helmholtz Nachwuchsgruppe, die zum Ziel hat den Mineralstaubkreislauf und dessen Auswirkungen mit Hilfe von Theorie, numerischer Modellierung sowie Feld- und Labormessungen besser zu quantifizieren.

Eintrittstermin

01.02.2022

Persönliche Qualifikation

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) mit dem Schwerpunkt Informatik, Meteorologie, Physik oder einem vergleichbaren Schwerpunkt mit abgeschlossener Promotion
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Bereich der (wissenschaftlichen) Softwareentwicklung, idealerweise für HPC-Systeme und haben Erfahrung im Umgang mit modernen oder etablierten Programmiersprachen (z.B. Fortran, C ++, Python o.ä.)
  • Sie haben Interesse am Forschungsbereich Meteorologie und Klimaphysik.

  • Idealerweise haben Sie Vorkenntnisse im Bereich der numerischen Modellierung oder Physik der Atmosphäre

  • Erfahrungen mit gängigen Methoden der agilen Softwareentwicklung (DevOps, insb. Continuous Testing, Deployment o.ä.) sind vorteilhaft

  • Sie bringen sehr gute Englischkenntnisse (Wort/Schrift) mit

Neben den genannten Kenntnissen sind uns Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kreativität, sowie konzeptionelles und strategisches Denken sehr wichtig.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

31.01.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Buchmüller, Tel. +49 721 608- 25651, Frau Dr. Klose +49 721 608-24230, Herr Dr. Caspart +49 721 608-25631

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 04/2022.

Ausschreibungsnummer: 04/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Herr Meschar
Telefon: +49 721 608-25029,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen