gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft zum Thema Prozessüberwachung additive Fertigung

Organisationseinheit

Institut für Produktionstechnik (WBK)

Tätigkeitsbeschreibung

Innovative Verfahren der additiven Fertigung (ugs. 3D-Druck) ermöglichen es, neuartige Produkte zu fertigen und bestimmte Industriezweige zu revolutionieren. Insbesondere das Selektive Laserstrahlschmelzen (L-PBF) erlaubt die Fertigung innovativer Produkte aus metallischen Materialien und ist deshalb für den Maschinenbau von besonderem Interesse. Die bisher unzureichende Prozessbeherrschung schließt dieses Verfahren für eine Serienfertigung jedoch noch aus. Durch den Einsatz neuartiger Messkonzepte soll am wbk ein Beitrag zur Weiterentwicklung dieser Technik geleistet werden. Eine Herausforderung bei der Prozessüberwachung stellen die großen Datenmengen dar. Neue Methoden des maschinellen Lernens dienen daher als geeignete Verfahren, die in diesem Zusammenhang zu erforschen und zu erproben sind.

Das Ziel Ihrer Arbeiten ist die Entwicklung einer Prozessüberwachung zur Beurteilung der Bauteilqualität während des L-PBF-Prozess und in vorgelagerten Prozessschritten. Zu Ihren Aufgaben gehören die Integration von Messsystemen nahe der Prozesszone, sowie die Qualifizierung der Messtechnik zur Qualitätsüberwachung. Darüber hinaus gehören die Übernahme von eigenverantwortlichen Teilaufgaben in Forschungs- und Industrieprojekten, sowie Koordinationsaufgaben in der Lehre und Anleitung von studentischen Abschlussarbeiten zu Ihren Aufgaben.

Es besteht die Möglichkeit zur Promotion sowie zu mehrwöchigen Auslandsaufenthalten, z. B. in den USA und der VR China.

Eintrittstermin

1. März 2022

Persönliche Qualifikation

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) im Bereich Ingenieurwissenschaften mit sehr gutem Ergebnis
  • Herausragendes Engagement, hohe Eigeninitiative und Kreativität
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf 1 Jahr mit der Möglichkeit zur Verlängerung um 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

15.02.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Florian Stamer, E-Mail: florian.stamer@kit.edu.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: scpfc@wbk.kit.edu und florian.stamer @kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2202/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.