gemeinsam einzigartig

W3-Professur für Exascale Algorithm Engineering

Organisationseinheit

Bereich II - Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft, KIT-Fakultät für Informatik, Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Tätigkeitsbeschreibung

Forschungsgebiet der Professur sind Algorithmen für Hochleistungsrechner. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Algorithmen, die so gut skalieren, dass sie auch auf den größten zukünftigen Maschinen mit Millionen oder Milliarden paralleler Aktivitäten bzw. mehr als 10¹⁸ Gleitkommaoperationen pro Sekunde (1 ExaFLOP) gut funktionieren. Ihr konkretes Arbeitsgebiet ist ansonsten flexibel. Sie können z.B. an numerischen oder nichtnumerischen Verfahren arbeiten, an grundlegenden Algorithmen und Datenstrukturen, Fehlertoleranz, Simulation, Optimierung, Datenanalyse oder maschinellem Lernen. Besonders erwünscht ist, dass Sie eine Brücke zwischen Theorie, Methodenforschung und Praxis bilden können (Algorithm Engineering), insbesondere auch in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Anwendungen (z.B. Klimaforschung, Materialwissenschaften usw.).

Als Abteilungsleitung im SCC ist die Professur eingebunden in das Helmholtz Programm „Engineering Digital Futures“.

Sie beteiligen sich über Ihre zusätzliche Anbindung an das Institut für Theoretische Informatik (ITI) im angemessenen Umfang an der Lehre der Studiengänge der KIT-Fakultät für Informatik. Das Lehrdeputat beträgt zwei Semesterwochenstunden.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt / as soon as possible

Persönliche Qualifikation

Vorausgesetzt werden für die Einstellung hervorragende, international sichtbare wissenschaftliche Leistungen, die etwa im Rahmen einer exzellenten Promotion und in sich anschließenden wissenschaftlichen Tätigkeiten erbracht wurden, sowie eine didaktische Eignung. Im Übrigen richten sich die Einstellungsvoraussetzungen nach § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg i.V.m. § 20 KIT-Gesetz in der bis zum Inkrafttreten des 2. KIT-Weiterentwicklungsgesetzes geltenden Fassung.

Vertragsdauer

Unbefristet.

Die Einstellung erfolgt im Beurlaubungsmodell gemäß §15 Abs. 2 KIT-Gesetz in der bis zum Inkrafttreten des 2. KIT-Weiterentwicklungsgesetzes geltenden Fassung.

Bewerbungsfrist bis zum

10.02.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Berhard Beckert, E-Mail: beckert@kit.edu.

Bewerbung

Bewerbungen in englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse sowie eine Publikationsliste) und ein Exposé im Umfang von nicht mehr als drei Seiten über die geplanten Forschungs- und Lehraktivitäten sowie mögliche Kooperationen am KIT sind per E-Mail, vorzugsweise zusammengefasst in einem PDF-Dokument, zu richten an dekanat@informatik.kit.edu.

Das KIT ist bestrebt den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und begrüßt deshalb die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erfolgt entsprechend dieser Datenschutzerklärung.

Das KIT ist als familienfreundliche Hochschule zertifiziert und bietet Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, Dual-Career-Optionen und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.