gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft
Bereich der Entwicklung und Validierung von Konstruktionsmethoden

Organisationseinheit

Institut für Produktentwicklung (IPEK)

Tätigkeitsbeschreibung

In Ihrer Forschung leisten Sie einen Beitrag zur Entwicklung und Validierung von Konstruktionsmethoden zur Modellbildung. In der Konstruktion werden verschiedene Modelle genutzt, um technische Zusammenhänge und Technologien besser zu verstehen und diese für die Gestaltung technischer Systeme einsetzen zu können. Ein detailliertes, abgesichertes Verständnis der technischen Zusammenhänge ist ein entscheidender Erfolgsfaktor in der Konstruktion, da es die Grundlage für eine verlässliche Funktionserfüllung des entstehenden technischen Systems bildet.

Zur Entwicklung von Konstruktionsmethoden analysieren Sie zunächst die Vorgehensweisen und Herausforderungen von Konstrukteur/innen bei der Modellbildung/-nutzung. Hierfür nutzen Sie auch bereits bestehende Erkenntnisse aus Untersuchungen zur Modellbildung und Konstruktionsmethodik. Bei der Untersuchung und der Entwicklung der methodischen Unterstützung sollen Sie neue Wege gehen und eigene Ideen mit einbringen.

Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

  • Sie verfügen über einen überdurchschnittlichen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss (Diplom (Uni)/Master) in einem Ingenieursstudiengang im Bereich Maschinenbau/Mechatronik.
  • Sie bringen sehr gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift mit.
  • Teamfähigkeit sowie eine selbständige, systematische und engagierte Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich.
  • Ein gutes Abstraktionsvermögen und eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fachlichen Ausbildung hinaus runden Ihr Profil ab.
  • Vorkenntnisse zu Modellbildung, Konstruktionsmethoden und Methoden der Produktentwicklung sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

zunächst befristet auf ein Jahr (Promotionszeit ca. 5 Jahre)

Bewerbungsfrist bis zum

26.12.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Thomas Nelius, Leiter der Forschungsabteilung Konstruktionsmethodik, Tel. 0721 608-46945.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: Thomas.Nelius@kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2177/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.