gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft

Organisationseinheit

Institut für Produktentwicklung (IPEK)

Tätigkeitsbeschreibung

In Ihrer Forschung leisten Sie einen Beitrag zur Entwicklung smarter Unterstützungssysteme, welche auf das individuelle Kundenbedürfnis abgestimmt sind. Durch den Einsatz moderner Sensorik und intelligenter Regelalgorithmen ergeben sich eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, um besonders weniger erfahrene Anwender bei Arbeiten mit Power-Tools zu unterstützen. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die Effizienz und das Ergebnis der Arbeit verbessern, zugleich kann mit solchen Innovationen auch die Sicherheit im Umgang mit den Power-Tools erhöht, die Belastungen für den Anwender reduziert und damit die wahrgenommene Usability gesteigert werden. Im Stand der Forschung fehlt es an strukturierten Vorgehensweisen, welche bei der konkreten Auslegung solcher Unterstützungssysteme helfen und wie diese validiert werden können.

Ihre Aufgaben

  • Selbstständige Leitung und Mitarbeit in interdisziplinären Industrie- und öffentlich geförderten Forschungsprojekten
  • Arbeiten mit moderner Prüfstandstechnik und Weiterentwicklung von Validierungsumgebungen
  • Erforschen von Algorithmen für smarte Unterstützungssysteme und Methoden zur Analyse der Wahrnehmung der Unterstützungssysteme durch den Anwender
  • Unterstützung bei den Lehraktivitäten des Instituts
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse
  • Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen

Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über einen überdurchschnittlichen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss (Diplom/Master) in einem Ingenieursstudiengang im Bereich Maschinenbau / Mechatronik. Sie haben profunde Kenntnisse der englischen als auch deutschen Sprache in Wort und Schrift und zeichnen sich durch Teamfähigkeit sowie eine selbständige, systematische und engagierte Arbeitsweise aus. Zudem besitzen Sie ein gutes Abstraktionsvermögen, eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fachlichen Ausbildung hinaus und gehen methodisch vor. Vorkenntnisse im Bereich der nutzerzentrierten Produktentwicklung, Statistik, Mechatronik, Entwicklungs- und Validierungsmethoden sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet, Promotionszeit ca. 5 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

31.12.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Thomas Gwosch, Tel. 0721 608-47253.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: thomas.gwosch@kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2175/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.