gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft (Physiker / Chemiker / Materialwissenschaftler)

Organisationseinheit

Institut für Technische Chemie und Polymerchemie (ITCP)

Tätigkeitsbeschreibung

Die Gruppe Grunwaldt nutzt Synchrotronstrahlung und andere spektroskopische Werkzeuge für die Analyse von Funktionsmaterialien, insbesondere heterogenen Katalysatoren (www.itcp.kit.edu/grunwaldt). Im Rahmen einer neuen Initiative ( DAPHNE4NFDI, Details: www.daphne4nfdi.de) planen wir eine Referenzdatenbank und Infrastruktur zur Speicherung und Verwaltung von spektroskopischen Daten, insbesondere von Röntgenabsorptions- und -Emissionsspektren aufzubauen.
Sie werden für den Aufbau und der Ergänzung einer XANES/EXAFS- und XES Referenzdatenbank verantwortlich sein, die Roh-, berechnete und ausgewertete Daten mit einer Schnittstelle für Analysesoftware enthält, wobei sowohl die Datenbank als auch der Code für die Analysesoftware von Kooperationspartnern entwickelt werden.
Sie werden eng mit der CAT-ACT-Messlinie an der Synchrotronquelle des KIT sowie den EXAFS- und XES-Beamlines in Hamburg, Grenoble und Berlin zusammenarbeiten. Zusammen mit den DAPHNE Kooperationspartnern werden Sie für die Entwicklung von Datenformaten, die Festlegung von Qualitäts- und Akzeptanzkriterien für Forschungsdaten und die dazugehörigen Metadaten, sowie Workflows für die automatisierte Datenverarbeitung und automatische Qualitätsbewertung verantwortlich sein. Sie können Ihre eigene Forschung zu Funktionsmaterialien in der Grunwaldt-Gruppe durchführen und an Veranstaltungen zur Verbreitung der Ergebnisse teilnehmen, z. B. Lehrveranstaltungen und Präsentationen auf Nutzertreffen, die von Großforschungseinrichtungen organisiert werden.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt / as soon as possible

Persönliche Qualifikation

  • Promotion sowie ein sehr guter Hochschulabschluss in Physik, Chemie, Informatik, Materialwissenschaften oder verwandten Disziplinen, die sich auf Röntgenspektroskopie beziehen.
  • Mindestens drei Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Röntgenspektroskopie, sowohl experimentell als auch theoretisch (Datenanalyse, Spektral Berechnungen)
  • Erfahrung mit Datenbanken und/oder Programmiersprachen (insbesondere Python) ist sehr wünschenswert
  • Fließend in Englisch, Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Erfahrung mit in situ / operando Röntgenspektroskopie von funktionalen Materialien ist sehr wünschenswert
  • Nachgewiesene Netzwerkfähigkeiten (z.B. aktive Teilnahme an Kooperationsprojekten Projekten, Benutzerunterstützung an Großforschungsgeräten) sind von Vorteil

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

10.12.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Grunwaldt, E-Mail: grunwaldt@kit.edu.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, CV, Zeugnisse, Forschungsprofil und IT-Kenntnisse, Referenzschreiben) senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: andrea.koller@kit.edu

Ausschreibungsnummer: 2170/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.