Startseite Jobs / Karriere am KIT
gemeinsam einzigartig

Promotion zum Thema "Entwicklung flexibler, tintenstrahlgedruckter Varaktoren"

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Energiespeichersysteme (IAM-ESS)

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel der Arbeit ist es, ein organisch-anorganisches Komposittintensystem zu entwickeln, mit dem ein vollständig gedruckter, flexibler Varaktor hergestellt werden kann. Die Herausforderungen bestehen zum einen im Design der dielektrischen Schicht, damit eine Steuerbarkeit erzielt werden kann, und zum anderen im Druck des mehrkomponentigen Tintensystems mittels Inkjet-Printing und der Einstellung der Eigenschaften bei Temperaturen < 120°C.

Flexible elektronische Bauteile erlangen einen immer höheren Stellenwert und sind für viele Anwendungen von Interesse. Immer kleiner werdende Komponenten, die aber kostengünstig sein sollen und höchsten Ansprüchen gerecht werden müssen, werden daher benötigt. Auch im Bereich der drahtlosen Kommunikation werden flexible elektronische Komponenten benötigt. Einen wichtigen Bestandteil nehmen hierbei Varaktoren ein, die für eine gezielte Anpassung der Betriebsfrequenz eingesetzt werden können. Organisch-anorganische Komposittinten vereinen für den Druck solcher flexibler Varaktoren die gute Prozessierbarkeit von Polymeren mit den hervorragenden Eigenschaften keramischer Materialien. Um zusätzlich eine Steuerbarkeit der gedruckten, dielektrischen Schichten zu erreichen, gibt es mehrere vielversprechende Ansätze, die zumeist die Zugabe einer weiteren, leitfähigen Phase erforderlich macht und damit die Komplexität der Tinten­entwicklung erhöht. Für diese Entwicklung ist am Institut für Angewandte Materialien (IAM-ESS) eine Doktorandenstelle zu besetzen.Die Arbeit umfasst die Synthese der keramischen Materialien, die Entwicklung geeigneter Tintensysteme für die Herstellung steuerbarer dielektrischer Komposit-Schichten sowie den Druck und die Charakterisierung der flexiblen, tintenstrahlgedruckten Varaktoren.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Promotion innerhalb von drei Jahren durchzuführen. Während dieser Zeit arbeiten Sie in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe und Ihnen stehen modernste experimentelle Einrichtungen zur Verfügung. Sie arbeiten zudem eng mit dem Institut für Mikro­wellentechnik und Photonik der Technischen Universität Darmstadt zusammen.

Eintrittstermin

ab sofort

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Chemie oder der Materialwissenschaft. Erfahrungen auf dem Gebiet der Synthese anorganischer Materialien sowie der Oberflächenmodifizierung von anorganischen Werkstoffen oder im Bereich der Polymerchemie sind wünschenswert.

Vertragsdauer

befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

15.10.2020

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Binder, joachim.binder@kit.edu, Tel. 0721/608-24743.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 23-2020/IAM-ESS.

Ausschreibungsnummer: 23-2020/IAM-ESS

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Frau Meinel
Telefon: +49 721 608-25029,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen