Home  | Impressum | Sitemap | KIT
Stellenausschreibung Nr. 529/2018

Sozialwissenschaftler/in

Tätigkeitsbeschreibung

Sie arbeiten in den Drittmittelprojekten "SOTEC-Radio" und "Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Endlagersuche" im Themenschwerpunkt Endlager-Governance des ITAS-Forschungsbereichs Wissensgesellschaft und Wissenspolitik mit. Hierbei führen Sie u.a. Leitfaden-Interviews durch, werten diese aus und verfassen Arbeitsberichte im Team. Die Weiterentwicklung von Projektideen und das Aufarbeiten des Forschungsstandes zur soziotechnischen Endlagerforschung sowie die Präsentation auf Konferenzen gehören ebenfalls in Ihr Aufgabengebiet.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Sozialwissenschaften (Soziologie, Politikwissenschaften oder einer eng verwandten Studienrichtung) möglichst mit abgeschlossener Promotion. Erfahrungen und fundierte Methodenkenntnisse in der empirischen Sozialforschung sind erforderlich. Interesse an der aktuellen deutschen Entsorgungspolitik und die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit einem hochpolitisierten Technikkonflikt setzen wir voraus. Kenntnisse in der problemorientierten Forschung im Bereich der Sozialwissenschaften und in der Governance-Foschung, Interesse an Technikfolgenabschätzung sowie erste Erfahrungen in der Politikberatung sind von Vorteil. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.  

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Eintrittstermin

sofort

Vertragsdauer

2 Jahre

Bewerbungsfrist bis

07.01.2019

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Lösch, Tel. 0721 608-22505 oder Herr Dr. Hocke-Bergler, Tel. 0721 608-26893.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 529/2018.
Im Personalservice (PSE) - Personalbetreuung ist zuständig:

Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher für diese Position insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

 

zurück Bewerben