gemeinsam einzigartig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Doktorandin / Doktorand (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit und Maschinelles Lernen

Organisationseinheit

Institut für Informationssicherheit und Verlässlichkeit (KASTEL)

Tätigkeitsbeschreibung

Die Forschungsgruppe „Intelligente Systemsicherheit" beschäftigt sich mit der Erforschung und dem Einsatz von Methoden des maschinellen Lernens in der IT-Sicherheit. Hierbei arbeiten wir vor allem an Themen der Applikations- und Systemsicherheit, wie der Angriffserkennung oder der Suche nach Schwachstellen in Software und eingebetteten Geräten. Weitere zentrale und wichtige Themen unserer Forschung sind die Robustheit (Angriffssicherheit) und die Erklärbarkeit von Methoden des maschinellen Lernens.

Mögliche Forschungsthemen sind:

  • Analyse von Angriffen und Schadcode mit maschinellem Lernen
  • Intelligente Schwachstellensuche
  • Fuzz Testen (Fuzzing) mit Methoden des maschinellen Lernens
  • Erklärbarkeit von Lernverfahren in der IT-Sicherheit

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt / as soon as possible

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) in der Fachrichtung Informatik oder einem verwandten Gebiet. Darüber hinaus sollten Sie sehr gute Kenntnisse in IT-Sicherheit und/oder maschinellem Lernen mitbringen. Vor allem bedarf es aber der Begeisterung für Forschung an der Schnittstelle der künstlichen Intelligenz und der IT-Sicherheit.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet für 18 Monate (Die volle Finanzierung über die gesamte Promotionszeit und über die initiale Befristung hinaus ist möglich.)

Bewerbungsfrist bis zum

15.11.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr TT.-Prof. Christian Wressnegger, E-Mail: c.wressnegger@kit.edu.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung (bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und einem "Research Statement") senden Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: applications+phd@intellisec.de.

Achten Sie bitte darauf hervorzuheben warum Sie zu unserer Arbeitsgruppe und der Forschung im Bereich IT-Sicherheit passen.

Ausschreibungsnummer: 2146/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.