gemeinsam einzigartig

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) mit Möglichkeit zur Promotion 75 % Teilzeit
Entwicklung einer Na-Ionen-Vollzelle basierend auf innerhalb von POLIS hergestellten Aktivmaterialien und praktische Studien zu deren Upscaling und Kommerzialisierungsgrad

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Energiespeichersysteme (IAM-ESS)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Exzellenzcluster POLiS (DFG EXC_2154) betreiben wir Batterieforschung an Zukunftsbatterien, die leistungsfähiger, zuverlässiger, nachhaltiger und umweltfreundlicher sind als die derzeitigen Lithium-Ionen-Batterien. Diese so genannten Post-Lithium Batterien auf Basis von alternativen Ladungsträgern wie Natrium, Magnesium, Calcium, Aluminium und Chloridionen bieten eine kostengünstigere langfristige Option für die Massenanwendung elektrochemischer Energiespeicherung. Übergeordnetes Ziel unseres Clusters ist es, ein grundlegendes Verständnis für eine neue Generation elektrochemischer Energiespeichersysteme aufzubauen und eine Plattform für zukünftige stationäre und mobile Anwendungen zu entwickeln.

Mit diesem Konzept haben sich das Karlsruher Institute für Technologie (KIT), die Universität Ulm, das Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg (ZSW) und die Universität Gießen bei der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder durchgesetzt – als einziger deutscher Exzellenzcluster für Batterieforschung. POLiS wird mit 47 Millionen Euro über sieben Jahre gefördert.

Ihre Hauptaufgabe ist die Entwicklung von Na-Ionen-Pouchvollzellen basierend auf in POLiS hergestellten Aktivmaterialien. Hierzu sollen zunächst kleine Laborpouchzellen aufgebaut werden, um die ideale Zellauslegung zu testen. Das Ziel ist die Herstellung großformatiger Pouchzellen mit Kapazitäten von ~10 Ah. Für diese Entwicklung ist am Institut für Angewandte Materialien - Energiespeichersysteme (IAM-ESS) eine Doktorandenstelle zu besetzen. Die Tätigkeit beinhaltet sämtliche Aspekte des Zellbaus sowie der Testung und Analyse der Messergebnisse. Insbesondere sollen der Formationsprozess und die Alterung der Vollzelle untersucht werden, z. B. durch Analyse der gasförmigen und flüssigen Komponenten der Elektrolyte sowie Charakterisierung der Materialien.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Promotion im Rahmen eines dreijährigen Promotions-programms der Graduiertenschule Electrochemical Energy Storage (GS-EES) durchzuführen. Während dieser Zeit arbeiten Sie in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe am Batterietechnikum des KIT. Ihnen stehen modernste experimentelle Einrichtungen zur Verfügung. Innerhalb des Exzellenzclusters POLiS kooperieren Sie themenübergreifend mit verschiedenen Projektpartnern.

Eintrittstermin

sofort / immediately

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom(Uni)/Master) der Fachrichtung Chemie oder Werkstoffwissenschaften. Erfahrung auf dem Gebiet der Batteriespeichermaterialien sowie deren Charakterisierung mittels geeigneter Analysemethoden und Vorkenntnisse im Bereich Batterie der Elektrochemie ist erwünscht. Außerdem sind Sprachkenntnisse in Englisch (C1) und Deutsch (C1) zwingend erforderlich. Darüber hinaus setzen wir hervorragende Fähigkeiten zur Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern voraus.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet für drei Jahre

Bewerbungsfrist bis

28.02.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Smith, anna.smith@kit.edu.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 10/2022.

Ausschreibungsnummer: 10/2022

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Herr Meschar
Telefon: +49 721 608-25029,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen