gemeinsam einzigartig

Akademische Rätin / Akademischer Rat (w/m/d) auf Zeit (A13)

Organisationseinheit

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)

Tätigkeitsbeschreibung

Das ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale verantwortet als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT die fachübergreifende Lehre und öffentliche Veranstaltungen zu gesellschaftspolitischen Themen. Ein weiterer Schwerpunkt, der in Zukunft ausgebaut werden soll, liegt auf der Forschung zur Wissenschaftskommunikation („Science of Science Communication“). Das ZAK strebt an, am KIT interne und öffentlich wahrnehmbare Debatten über die Rolle von Wissenschaft, Forschung und Innovation in der Gesellschaft anzustoßen und hierzu empirisch zu forschen. Das ideelle Ziel besteht darin, durch (Sozial-)forschung, Lehre (Studium Generale) und Transfer (Öffentliche Wissenschaft) Beiträge zur Versachlichung gesellschaftlicher Auseinandersetzungen um Umwelt, Technologie und Wissenschaft zu leisten.

In den kommenden Jahren soll die empirische Wissenschafts-kommunikationsforschung am ZAK | Zentrum für Angewandte Kultur-wissenschaft und Studium Generale ausgebaut werden.

Ihre Tätigkeit besteht im Auf- und Ausbau der Forschungsaktivitäten am ZAK. Sie arbeiten in Forschungsvorhaben mit, treiben eigene Forschungsvorhaben zu Ihrer wissenschaftlichen Qualifikation voran (z. B. Habilitation) und engagieren sich in der Drittmittelakquise. Forschungsfragen können zum Beispiel sein: Wirkungen von Darstellungen wissenschaftlicher Sachverhalte auf (Laien-)Publika, Diffusion von Informationen, Vertrauen in Wissenschaft, Einstellungen zu Technologie und Wissenschaft, Dynamiken öffentlicher Meinungsbildung in Kontroversen um Umwelt, Technologie und Wissenschaft, Redebereitschaft von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in öffentlichen Kontroversen, Rückwirkungen von Medienberichterstattung über Wissenschaft auf Forschung und Wissenschaft (Medialisierung). Sie forschen auf der Basis empirischer Forschungsmethoden mit Schwerpunkt auf quantitativen Verfahren. Sie bedienen sich theoretischen Ansätzen aus Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Bildungswissenschaft, Soziologie oder verwandten Disziplinen.

Über die Forschung hinaus wirken Sie bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie der Konzeption öffentlicher Veranstaltungen mit. Eine Tätigkeit am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale bietet Ihnen die Möglichkeit, mit eigenem Gestaltungsspielraum einen Forschungs­bereich mit aufzubauen und dabei von einem interdisziplinären Umfeld sowie dem Austausch mit verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren zu profitieren.

Eintrittstermin

1. April 2022

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über einen sehr guten Hochschulabschluss (Diplom (Uni)/Master) und eine überdurchschnittliche Promotion in der Kommunikationswissenschaft oder in einem sozialwissenschaftlichen Fach mit Bezügen zur Kommunikationswissenschaft (z. B. Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie) sowie über Kenntnisse über eines oder mehrere der folgenden Forschungsfelder: Wissenschaftskommunikation, politische Kommunikation, Medienwirkungen, Mediennutzung, Medienrezeption, Medieninhalte, Nachrichtendiffusion; sowie über Erfahrungen in der Anwendung sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden mit quantitativem Schwerpunkt (z. B. Befragungen, Computational Social Science, standardisierte manuelle oder automatisierte Inhalts­analysen, sozialwissenschaftliche Experimente). Sie haben sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch, mindestens Niveau C1. Sie bringen außerdem Interesse an einer abwechslungsreichen Arbeit in einem engagierten interdisziplinären Team mit.

Entgelt

Die Besoldung richtet sich nach den Besoldungstabellen des Landesbesoldungsgesetzes (LBesG), abhängig von der Erfüllung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen.

Vertragsdauer

Die Stelle ist im Beamtenverhältnis (Besoldungsgruppe A13) auf drei Jahre befristet zu besetzen. Bei positiver Evaluierung ist die Verlängerung bis zu einer Gesamtdauer von sechs Jahren möglich.

Bewerbungsfrist bis

05.01.2022

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Senja Post, E-Mail: senja.post@kit.edu, Tel. 0721 608-44810.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 1059/2021.

Ausschreibungsnummer: 1059/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Frau Carrasco Sanchez
Telefon: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe