gemeinsam einzigartig

Biologielaborantin / Biologielaborant (w/m/d)
oder MTLA bzw. BTLA (w/m/d)

Organisationseinheit

Institut für Biologische und Chemische Systeme - Biologische Informationsprozessierung (IBCS-BIP)

Tätigkeitsbeschreibung

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Technische Assistenz im Rahmen des DFG Forschungsprojekts "Mikroemulsifikation des Chromatins in der Zelltypinduktion". Dies beinhaltet im Einzelnen:

  • Zucht und Haltung von Wildtyp- und Mutantenlinien des Zebrafisch
  • Visuelle und molekulare Genotypisierung der transgenen Fischlinien
  • Planung der experimentellen Arbeit mit Zebrafischembryonen, Einordnung von Entwicklungsstadien
  • Herstellung und experimentelle Behandlung von Primärzellkulturen aus Zebrafischembryonen
  • Fluoreszenzfärbung für Lebendzell- und Superauflösungsmikroskopie
  • Auswertung der Mikroskopiedaten und umfassende elektronische Dokumentation der Experimente

Allgemeine Labortätigkeiten, wie die Bereitstellung allgemeiner molekularbiologischer Laborreagenzien sowie der molekularbiologischen Laborausstattung gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Die Unterstützung von Promovierenden und Studierenden bei der Durchführung genereller Laborarbeiten und spezieller Experimente sowie die Zusammenarbeit mit Auszubildenden runden das Aufgabenprofil ab.

Eintrittstermin

sofort

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Biologielaborant/in (w/m/d) oder MTLA bzw. BTLA mit mehrjähriger Berufserfahrung. Sie bringen zudem sehr gute Kenntnisse der Molekular-, Zell- oder Entwicklungsbiologie mit, sowie auf dem Gebiet der molekularen Diagnostik/Analyse/Präparation. Der Umgang mit Versuchstieren oder die Arbeit mit Tier- oder Humanzelllinien ist Ihnen vertraut. Zudem haben Sie Erfahrungen mit lichtmikroskopischen Techniken. Persönlich zeichnen Sie sich durch eine eigenständige, verlässliche Arbeitsweise und eine hohe Teamfähigkeit aus.

Entgelt

EG 6, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

1 Jahr

Bewerbungsfrist bis

13.12.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Lennart Hilbert, Tel. 0721 608-22887.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 752/2021.

Ausschreibungsnummer: 752/2021

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Frau Kaiser
Telefon: +49 721 608-22438,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen