gemeinsam einzigartig

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft der Fachrichtung Elektrotechnik, Energietechnik oder technische Kybernetik

Organisationseinheit

Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie für die Recherche, Erarbeitung, Simulation und Erprobung innovativer Regelungsverfahren und Netzbetriebsstrategien zuständig. Dabei liegen die Schwerpunkte Ihrer Arbeiten in folgenden Bereichen:

  • Dynamische Stabilitätsanalysen und -bewertungen von Verteilnetzen sowie elektrischen Energiesystemen
  • Netzbildende Regelungsverfahren für netzfolgende sowie selbstgeführte Stromrichter
  • Entwicklung, Simulation und realitätsnahe Erprobung von Regelungskonzepten für vermaschte Netze mit hoher Durchdringung an dezentralen Einspeisern
  • Bewertung von Regelstrategien sowie Systemverhalten mittels offline und realtime Netzsimulationen und Einbezug von Power-Hardware-in-the-Loop (PHiL) Techniken.

Zudem bauen Sie dazu passende Modellierungstools und Frameworks auf, entwickeln diese weiter und übernehmen die Konzeption, Durchführung und Auswertung von Versuchen im Reallabor. Weiterhin sind Sie für Koordinations- und Abstimmungsarbeiten zur Vorbereitung der Dritt- und Folgeanträge, die Ausformulierung ausgewiesener Passagen und für Redaktionstätigkeiten beim Finalisieren der Anträge zuständig. Die Betreuung von Studierenden, die Unterstützung in der Lehre sowie die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Ergebnissen gehört ebenfalls in Ihr Aufgabengebiet.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Eintrittstermin

ab sofort

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Elektrotechnik, Energietechnik, technische Kybernetik oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Außerdem können sie fundierte Kenntnisse in der Regelungstheorie sowie in modernen Regelungskonzepten aufweisen und verfügen über ein Grundverständnis im Bereich der Energieversorgung. Kenntnisse in der Leistungselektronik sowie die Motivation und das Interesse an Arbeit an der Durchführung von Untersuchungen im Reallabor sind wünschenswert. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet auf 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

30.11.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Simon Waczowicz, Tel. +49 721 608-24918

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 599/2021.

Ausschreibungsnummer: 599/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung
Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen