gemeinsam einzigartig

W3-Professur für Wasserstoff basierte Energiesysteme
Leitung des Instituts für Thermische Energietechnik und Sicherheit (ITES)

Organisationseinheit

Bereich III - Maschinenbau und Elektrotechnik, Institut für Thermische Energietechnik und Sicherheit (ITES), KIT-Fakultät für Maschinenbau

Tätigkeitsbeschreibung

Das im Großforschungsbereich des KIT angesiedelte Institut mit ca. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern forscht im Rahmen der programmorientierten Förderung der Helmholtz-Gemeinschaft zu übergreifenden technischen Lösungen für die Herausforderungen eines nachhaltigen und resilienten Energiesystems, das vornehmlich auf erneuerbaren Energien basiert.

Die/der Stelleninhaberin/Stelleninhaber (w/m/d) ist als Leiterin/Leiter (w/m/d) des ITES verantwortlich für die Beiträge des Instituts in den Energieforschungsprogrammen der Helmholtz-Gemeinschaft. Eine federführende Beteiligung an der strategischen Weiterentwicklung des Instituts und der Ausprägung neuer Forschungsfelder und der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln wird erwartet.

Neben richtungsweisenden Beiträgen auf dem Gebiet der Wasserstoff-Technologien wären Erfahrungen in weiteren Themenfeldern wie z.B. der Multiskalen-Modellierung thermischer Energiesysteme, reaktiver oder mehrphasiger Strömungen vorteilhaft. Die daraus resultierenden Erkenntnisse sollen u. a. genutzt werden, um Lösungen zur Integration fluktuierender erneuerbarer Energien in ein zukünftiges, nachhaltiges und resilientes Energiesystem zu entwickeln. Die Forschungsaktivitäten der/des Stelleninhaberin/Stelleninhabers (w/m/d) sollen sowohl grundlegende theoretische Ansätze verfolgen als auch experimentelle Arbeiten umfassen, die Großforschungs­infrastrukturen nutzen.

Die/der Stelleninhaberin/Stelleninhaber (w/m/d) soll sich am Lehrangebot des ITES beteiligen und Aspekte der Wasserstoff basierten Energiesysteme erweitern (2 SWS). Das Lehrangebot umfasst derzeit die Themenbereiche Thermische Kraftwerkstechnik, Prozesssimulation thermischer Energieanlagen, Anlagensicherheit sowie Sektorenkopplung.

(Die Einstellung erfolgt im Beurlaubungsmodell gemäß §15 Abs. 2 KIT-Gesetz in der bis zum Inkrafttreten des 2. KIT-Weiterentwicklungsgesetzes geltenden Fassung.)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt / as soon as possible

Persönliche Qualifikation

Gesucht wird eine Persönlichkeit aus Wissenschaft oder Industrie, die in wesentlichen Themen­bereichen der Wasserstoff basierten Energiesysteme wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen ist, über die Fähigkeit zur Führung eines großen Instituts verfügt und exzellente Befähigungen für die Lehre hat. Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen werden vorausgesetzt, industrielle Erfahrung ist erwünscht. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg i.V.m. § 20 KIT-Gesetz in der bis zum Inkrafttreten des 2. KIT-Weiterentwicklungsgesetzes geltenden Fassung.

Vertragsdauer

unbefristet

Bewerbungsfrist bis zum

31.10.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Ing. Hans-Jörg Bauer, Tel. 0721 608-43240, E-Mail: hans-joerg.bauer@kit.edu.

Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs, Listen der wissenschaftlichen Arbeiten unter Benennung der fünf wichtigsten Publikationen, Lehrportfolio mit Verzeichnis der Lehrveranstaltungen und -evaluationen sowie Informationen zur Drittmitteleinwerbung in schriftlicher und elektronischer Form an Prof. h.c. Dr. Joachim Knebel, Bereich III - Maschinenbau und Elektrotechnik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), c/o Dekanat der KIT-Fakultät für Maschinenbau, Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe, dekanat@mach.kit.edu.

Das KIT ist bestrebt den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und begrüßt deshalb die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Das KIT ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, Dual-Career-Service und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erfolgt entsprechend dieser Datenschutzerklärung.