Startseite Jobs / Karriere am KIT
gemeinsam einzigartig

Informatikerin/ Informatiker (w/m/d)

Im hochrangigen Wettbewerb „Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder“ zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Universitäten in Deutschland hat das KIT gemeinsam mit der Universität Heidelberg den Exzellenzcluster „3D Matter Made to Order” eingeworben. Dieser wird für sieben Jahre mit über 50 Mio. EUR gefördert und verfolgt in der Verbindung von Natur- und Ingenieurwissenschaften einen stark interdisziplinären Ansatz. Der Cluster nimmt dreidimensionale additive Fertigungstechniken in den Blick – von der Ebene der Moleküle bis hin zu makroskopischen Abmessungen. Ziel ist die vollständige Digitalisierung der 3-D-Fertigung und Materialverarbeitung. So sollen Bauteile und Systeme im Nanodruckverfahren mit höchster Prozessgeschwindigkeit und Auflösung entstehen und die Voraussetzungen für neuartige Anwendungen in Material- und Lebenswissenschaften schaffen.

Organisationseinheit

Institut für Automation und angewandte Informatik (IAI)

Stellenausschreibung/Aufgaben

Im Rahmen des BMWi Projektes TrafoKommunE arbeiten Sie gemeinsam mit anderen Projektpartnern und Kollegen an informationstechnischen Konzepten und neuen Lösungsansätzen für die Modernisierung energietechnischer Infrastrukturen von Stadtwerken, unter Berücksichtigung von Aspekten einer verstärkten Digitalisierung durch Anwendung neuester IKT-Technologien. Begleitend erforschen Sie neue generisch verwendbare IKT-Methoden und Lösungsansätze für eine mögliche Modernisierung solcher kritischer, gesellschaftlicher Infrastrukturen unter Nutzung modernster Internettechnologien.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Einzelnen u.a.:
• Analyse der bestehenden IKT-Infrastrukturen von Stadtwerken in Bezug auf ihren Modernisierungsbedarf sowie Identifizierung fehlender Komponenten zusammen mit Projektpartnern
• Mitarbeit bei der Konzeption neuer IKT-Architekturen für zukünftige Anforderungen bei den Stadtwerken
• Wissenschaftliche Recherchen und Analysen zu zukunftsträchtigen Lösungsbausteinen für neue IKT-Architekturen (z.B. die Analyse der Nutzbarkeit von Technologien, wie Deep Learning, Big Data Infrastrukturen, 5G oder Anderen für eine bessere Automatisierung und Digitalisierung von kritischen Infrastrukturen)
• Konzeptuelle Ausarbeitung ausgewählter Lösungsvorschläge, experimentelle Realisierung und Evaluation solcher Lösungsbausteine sowie kritische Bewertung der Bausteine und ihrer Nutzbarkeit in Gesamtarchitekturen

Dabei bietet die wissenschaftlich tiefergehende Analyse und Ausarbeitung ausgewählter Lösungsvorschläge und deren Evaluation die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Promotion in einem fachlichen Vertiefungsbereich im Bereich der Informatik oder Energieinformatik.

Eintrittstermin

baldmöglichst

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau oder Elektrotechnik) mit starkem Bezug zu Informatik (Master/Diplom (Uni)). Informationstechnische Grundkenntnisse im Datenmanagement, Wissensmanagement und KI sowie in serviceorientierten Informationssystemanwendungen bieten gute Voraussetzungen wie auch Kenntnisse auf dem Gebiet der Web- und Cloudtechnologien sowie fachliche Grundkenntnisse im Energiebereich. Detailliertere Kenntnisse im Energiebereich, insbesondere zu Datenstandards, Kommunikationstechnologien und Leitwartenanwendungen sind erwünscht aber nicht zwingend erforderlich. Sehr gute Deutschkenntnisse runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

Befristet für 3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

16.08.2020

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Clemens Düpmeier, Tel. 0721 608- 25721.

Was wir bieten

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich online über den unten stehenden Button für die Ausschreibungsnummer 315/2020.

Ausschreibungsnummer: 315/2020

Kontakt

Bei fachlichen Fragen:

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Frau Winkels
Telefon: +49 721 608-25011,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen