Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Stellenausschreibung Nr. 245/2019

Chemiker oder Ingenieur der Fachrichtung Chemie- oder Verfahrenstechnik (w/m/d)
-mit 50% der tariflichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit-

Tätigkeitsbeschreibung

Sie sind für die Planung von Forschungszielen in einem spezifischen Projekt der Spurenschadstoffentfernung, die Entwicklung von relevanten numerischen Simulationsmethoden (COSMO/MD) sowie den Aufbau der benötigten experimentellen Methoden für die Nanofiltration und die erforderliche Schadstoffanalytik zuständig. Ferner erfassen Sie u.a. Daten und werten diese aus, betreuen Studierende, bereiten wissenschaftliche Veröffentlichungen vor und arbeiten in der Lehre mit.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein Hochschulstudium in Chemie oder im Ingenieurwesen der Fachrichtung Chemie- oder Verfahrenstechnik (Diplom (Uni)/ Master). Erfahrung in Modellierung sowie Auslandserfahrung und nachgewiesene wissenschaftliche Veröffentlichungen setzen wir voraus. Ferner erwarten wir Kommunikationsstärke und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Erfahrung im Projektmanagement sowie in der Organisation von Meetings und der Betreuung von Studierenden sind erwünscht.   

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Funktionelle Grenzflächen - Membrantechnologie (IFG-MT)

Eintrittstermin

ab sofort

Vertragsdauer

für 1 Jahr

Bewerbungsfrist bis

31.12.2019

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Andrea Schäfer, Tel. 0721 608-26906.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 245/2019.
Im Personalservice (PSE) - Personalbetreuung ist zuständig:

Frau Ratzel
Telefon: +49 721 608-25544,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

 

zurück Bewerben